Konstanz

konstanz01

Der letzte Tag unseres Urlaubs führte uns (noch einmal) nach Konstanz, der direkten Nachbarstadt von Kreuzlingen. Beide Städte sind regelrecht zusammengewachsen, so dass die Staatsgrenze zwischen der Schweiz und Deutschland zum Teil mitten zwischen einzelnden Häusern und Straßen hindurch verläuft. Dank Nini kamen wir trotz des ziemlich hohen Verkehrs auf den Straßen gut durch das Gewimmel und steuerten als erstes Ziel den Hafen an, wo wir auch direkt eines der Schiffe bestiegen. Entspannt und bei gutem Wetter ging es dann ca. eine dreiviertel Stunde lang über den Bodensee, ehe wir wieder an die Anlegestelle zurückkehrten und auf den Steinstufen vor dem Konzilsgebäude ein wenig verweilten und das gute Wetter und den Blick auf die Imperia genossen.

konstanz02Danach bummelten wir ein wenig durch die Innenstadt. Auch neue Postkarten besorgten wir, denn die Lieben daheim sollten ja auch von dieser Station unserer Reise Grüße erhalten. Mit platten Füßen und hungrigen Mägen kehrten wir dann in der „Hexenküche“ ein, einem urigen Steakhaus im Herzen von Konstanz.

Den Rückweg nach Haus nutzten wir danach noch für eine kleine Fotosafari.

Noch mehr unserer vielen Bilder findet ihr hier…

Dieser Beitrag wurde unter Urlaub veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.